WSA-Pressemitteilung zum Brechtfestival 2016
März 3, 2015
WSA positioniert sich mit politischen Themen
März 11, 2015

WSA sieht Rot! Pressemitteilung vom 5.3.2015

06.03.2015
<strong>Schon wieder keine Angleichung des Etats der Schutzkleidung der Augsburger Feuerwehren an frühere Jahre</strong>

Im August luden die Freiwilligen Feuerwehren Augsburgs Vertreterinnen und Vertreter des Stadtrats ein und präsentierten diverse Finanzierungsprobleme. Besonders auffällig war, dass ausgerechnet bei der Schutzkleidung seit Jahren gespart wurde, selbst in den einnahmenstarken Jahren 2014 und (laut Haushaltsentwurf) 2015. Es kann nicht angehen, dass die Feuerwehrleute uns schützen sollen und selbst nicht geschützt werden, wenn es um eine qualitative Schutzkleidung geht!

WSA-Stadtrat Peter Grab hat das Problem bereits in zwei Finanzausschuss-Sitzungen thematisiert und wurde jedes Mal von der Stadtregierung mit Argumenten vertröstet, die sich als nicht stichhaltig herausgestellt haben. Deshalb fordert der WSA e. V. beim anstehenden Haushaltsbeschluss des Augsburger Stadtrats am 26. März 2015 die längst überfällige und dringende Korrektur bei der betreffenden Haushaltsstelle für die Feuerwehr.

Es kann nicht sein, dass in den Jahren 2008 und 2009 jeweils deutlich über 120.000 Euro für die Schutzkleidung der Feuerwehren zur Verfügung standen und der Haushaltsansatz 2015 ganze 87.482 Euro vorsieht, obgleich die Einnahmen so hoch sind wie noch nie. Schaut man sich zum Beispiel in der so genannten L1-Liste an, wer alles einen erhöhten Zuschuss bis hin zur Verdoppelung desselben erhält, so wird es umso unverständlicher, weshalb uns ausgerechnet der Schutz unserer Feuerwehrleute nicht genauso viel wert ist.

Im Anhang befindet sich der gestern an Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl gesandte Antrag von Peter Grab mitsamt der Entwicklung zu dieser beantragten Erhöhung.

Für den WSA-Gesamtvorstand:
Anna Tabak und Peter Grab
(Vorsitzende)

 

Antrag Etat Schutzkleidung Feuerwehren Augsburg 5.3.2015-001Antrag Etat Schutzkleidung Feuerwehren Augsburg 5.3.2015-002

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.