WSA sieht Rot! Pressemitteilung vom 5.3.2015
März 6, 2015
Engagierte WSA-Mitglieder gegen Politikverdrossenheit
März 16, 2015

WSA positioniert sich mit politischen Themen

11.03.2015
<strong>WSA-Mitglieder stimmten über politische Forderungen ab</strong>

In der letzten Mitgliederversammlung der Bürgervereinigung WSA diskutierten die Mitglieder verschiedene politische Themen – weitere Themen werden auch bei künftigen Zusammenkünften erörtert. In der Mitgliederversammlung im April sind u. a. der Hauptbahnhof sowie die Fusion Stadtwerke Energie / Erdgas Schwaben auf der Tagesordnung. Bis jetzt konnten – jeweils einstimmig (!) – folgende Ergebnisse erzielt werden:

WSA befürwortet …
… die Forderung eines Staatstheaters, um mit Hilfe des Freistaats die enormen Kosten der Generalsanierung stemmen zu können.
… die überfällige Umsetzung des Bädermasterplans.
… mehr intelligente Ampelschaltungen (“Grüne Welle”).
… das 365-Euro-Ticket für den ÖPNV, falls sich das kürzlich beschlossene Sozialticket als nicht sinnig erweist.
… eine dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern (statt Massenunterkünften).
… die bestmögliche Förderung der Sportvereine bzw. des Breitensports, vor allem eine Erhöhung des Pro-Kopf-Jugendzuschusses auf 20 Euro p. a.
… ein gesamtheitliches Integrationskonzept vom Kindergarten- bis zum Erwachsenenalter.
… eine Intensivierung der Förderung der zeitgenössischen Kunst in der Kulturstadt Augsburg, vor allem bei Ankäufen.
… die Realisierung einer ampfelfreien Osttangente, um den (vierspurigen) Augsburger Ring zu schließen.
… den Masterplan für Sportstätten bzw. dessen Beauftragung, um endlich eine Prioritätenliste für die notwendigen Sanierungsmaßnahmen zu erwirken, die es ermöglicht, die Finanzmittel effizienter einzusetzen und den Sportvereinen eine (zeitliche) Perspektive zu geben.

Der Gesamtvorstand bedankt sich herzlich für die anregenden und konstruktiven Diskussionen! Wir freuen uns auf die nächsten Mitgliederversammlungen mit weiteren zielführenden Beschlüssen für eine bessere Zukunft unseres lebens- und liebenswerten Augsburg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.