Die Situation am Oberhauser Bahnhof ist für viele unterträglich geworden
Oktober 17, 2016
Das Theater um das Theater
Oktober 23, 2016

WSA-Forderung nach holperfreien Fahrradstreifen in der Maximilianstraße zum Teil realisiert

21.10.2016
Die nächsten Bauabschnitte lassen jedoch auf sich warten …

Bereits 2011 sind von der Stadtregierung holperfreie Fahrradstreifen in der Maximilianstraße versprochen worden. Nach jahrelangem Warten beantragte WSA im Januar dieses Jahres die überfällige Realisierung:
Sodann wurde vom Baureferenten Gerd Merkle ein erster Bauabschnitt für Herbst dieses Jahres zugesagt. Das obige, heute geschossene Foto zeigt die aktuelle Baustelle vor dem Schaezlerpalais, auf dem Bild weiter unten sieht man den endgültigen Zustand auf der anderen Seite des Herkulesbrunnens.
 
Positiv ist die gelungene Umsetzung, indem der Charakter der Kofpsteinpflaster-Kaisermeile erhalten blieb, die abgefrästen Steine in der Fahrradspur jedoch das Zweiradfahren wieder angenehm machen.
 
Negativ ist, dass eine WSA-Nachfrage beim Baureferenten ergab, dass es wohl noch eine Weile dauert, bis die Fahrradstreifen durchgehend in der Maxstraße befahrbar bzw. eingerichtet sind. Wörtlich hieß es im Tiefbauamt-Schreiben vom 30.09.2016:
“Der Bauabschnitt um den Herkulesbrunnen wird derzeit erstellt und soll bis Ende Oktober 2016 abgeschlossen sein.
Die weiteren Abschnitte für verbesserte Radwegführung sind für die kommenden Jahre geplant, hängt allerdings von der Bereitstellung der Finanzmittel durch den Stadtrat ab.”
Das klingt nicht gerade optimistisch zeitnah. Und ist unverständlich, wenn man bedenkt, wofür sonst alles genug Geld vorhanden ist. WSA bleibt dran …
20161021_123748_FB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.